Worum es geht

Unser gemeinnütziges und ehrenamtliches Projekt „Die Wassertanke“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Städte grüner und lebenswerter zu machen und so auch den Auswirkungen des Klimawandels entgegenzuwirken.

Kernbestandteil der Idee ist das Aufstellen von Regenspeichern in Städten. Diese sollen den Stadtbewohnern die Bewässerung der städtischen Vegetation erleichtern. Die gemeinsame Bewässerung der Pflanzen und Bäume durch die Anwohner*innen soll außerdem den Anstoß dazu geben, dass sich innerhalb der Nachbarschaft Gemeinschaften herausbilden und neue Begegnungsorte entstehen. Via Social Media wollen wir zudem darüber aufklären und dafür sensibilisieren, welchen Wert Pflanzen für Städte haben. Auch die Vermittlung von Bildung für Nachhaltige Entwicklung ist Teil unseres Konzepts. Dazu konzipieren und organisieren wir eigene Workshops.

Langfristig ist es das Ziel, die Regenspeicher technisch weiterzuentwickeln und ein gemeinwohl-orientiertes Geschäftsmodell zu entwickeln.

MEET OUR TEAM

Katrin Wittig
Kultur, lebt in Berlin
Felix Wagner
Stadtentwicklung, lebt in Berlin, hilft beratend
Henning Kraken
Bauingenieurwesen, lebt in Dortmund

Dank an

Wir danken Hannah-Sophie Wahle, Maria Lang und Anas Alba für ihre Arbeit, die mit uns als Team im Think Lab des Ideathon den Projektstart ermöglicht haben.